Straymonk am 14.10.16

„Frischer kann ‚alter‘ Jazz nicht klingen“, so beschrieb die Schweizer Illustrierte das Erstlingswerk der Band Straymonk, die sich zuerst ganz den Kompositionen von Billy Strayhorn und Thelonious Monk verschrieben hatte. Auf der zweiten CD verarbeitete das Quartett die Musik von Charlie Mingus. Das neuste Programm widmet Straymonk nun sich selbst. Im Zentrum steht die frische Musik von Nathanael Su und Gabriel Dalvit.

Weiterlesen »
1 8 9 10 11